Gelebte Nachhaltigkeit und Fairness gegenüber der Bevölkerung in den Anbauländern werden zu immer wichtigeren Kriterien, wenn es um Schokolade geht.

Beim Import und Vertrieb von hochwertigen Erzeugnissen aus Edelkakao steht für Dillicious im absoluten Vordergrund, dass bei den Menschen in den Ursprungsländern wirklich etwas hängen bleibt, von dem sie ein würdiges Leben bestreiten und ihren Kindern eine ordentliche Schulbildung ermöglichen können.

Das große Interesse von Chocolatiers und Fachhandel an diesem Thema hat Oliver Dilli, Inhaber von Dillicious dazu veranlasst, sich auf Vortragsreisen zu begeben und die Teilnehmer/Innen auf Workshops auch über unkonventionelle Wege hin zu mehr Fairness zu informieren und mit ihnen darüber zu diskutieren.

„Sind die wahren Origins die fairsten Schokoladen der Welt?“, so der Titel der aktuellen Vortragsreihe. Damit zeigt Oliver Dilli alternative Wege auf, bei der nicht nur der Rohstoff Kakaobohne aus den Anbauländern herausgeholt wird, sondern die Wertschöpfung bis hin zur fertigen Kuvertüre oder Schokolade vor Ort verbleibt. „Hierdurch kann der Anteil an der Wertschöpfung in den Kakaoländern nahezu verfünffacht werden; die Bevölkerung und Infrastruktur profitiert in hohem Maße davon“, so der Dillicious Inhaber.

Auf Einladung des Clubs der Confiserien e.V. (CdC) wurde der Workshop bereits mehrmals in Köln, Berlin und Hamburg durchgeführt. Abgerundet werden die Workshops mit einem Tasting von Edelschokoladen insbesondere aus Kolumbien, Peru und Madagaskar, so dass die Teilnehmer sich auch von der außergewöhnlichen Qualität der meist vor Ort hergestellten Erzeugnisse überzeugen können.

Bei Interesse an einem Workshop wenden Sie sich am besten per Email an uns: info@dillicious.eu