Pralinenhobby2017-2

Dillicious im Gespräch mit dem Magazin “Pralinenhobby”

Wir freuen uns über das interessante Interview, das uns Frau Dr. Karin Wiebalck-Zahn (Herausgeberin des Magazins PRALINENHOBBY) auf der diesjährigen Süsswaren-Messe ISM 2017 in Köln gehalten hat. Der Bericht erscheint gerade in der aktuellen Sommerausgabe des Magazins:


Schokolade aus Kolumbien
Interview mit Oliver Dilli – Inhaber von www.dillicious.eu

Es ist einfach wunderbar, was man alles auf der ISM, die jährlich Ende Januar in Köln stattfindet, entdeckt. Diesmal traf ich Oliver Dilli, der mit seinem Unternehmen (www.dillicious.eu) Chocolatiers, Patissiers und Confiseure mit ganz besonderen Schokoladen beliefert. Aufgrund seiner Kooperationen hat Oliver Dilli ausgewählte Partner in Kakaoländern, die die Schokolade vor Ort herstellen, d.h. die gesamte Produktionskette vom Anbau bis zur fertigen Schokolade findet im Ursprungsland statt. Meist werden ja die Kakaobohnen nach Europa verschifft und dort verarbeitet. Mit dieser Philosophie unterstützt Oliver Dillis Unternehmen die Kakaobauern in Ursprungsländern und verbessert somit deren Knowhow, da diese nun erleben können, was mit den Kakaobohnen passiert. Dies ist gelebte Nachhaltigkeit, da sowohl die Infrastruktur wie die Arbeitswelt in diesen Ländern davon profitieren.
Eine besondere Kooperation besteht mit dem Schokoladenhersteller „CasaLuker“. Dieser traditionelle Erzeuger im Herzen von Kolumbien baut bereits seit 1906 nicht nur „Fino de Aroma Kakao“ an, sondern betreibt ein Kakaoforschungscenter, die Granja Luker, in der geforscht, aber auch ausgebildet wird. Über 800 Kakaobauern werden dort jährlich geschult, indem sie alles über Kakaoanbau erfahren und ihre Ernte und die Qualität der Bohnen verbessern können.
Die idyllisch gelegene Granja Luker befindet sich direkt auf einer Kakaoplantage nahe Manizales im Herzen von Kolumbien. Dort kann man sogar während der Schulungen wohnen.
Wer einmal die kräftige und aromatische Schokoladen-Kuvertüre von Casa Luker probieren möchte, kann diese bei www.dillicious.eu bestellen. Somit erhält man eine ganz besondere Schokolade, die nicht alltäglich ist, die nachhaltig angebaut und fair gehandelt ist und zum Wohle der Kakaobauern in Kolumbien beiträgt.
Vom selben Hersteller erhält man auch Kakaobohnen in 5-kg-Säcken, so dass man auch Schokolade zu Hause selber herstellen kann. Wie das geht, kann man in der Pralinenzeitschrift 1/2017 nachlesen oder beim Pralinenurlaub auf Bali teil erleben.


Wenn Sie einen Blick in die gesamte Ausgabe des Magazins werfen möchten, hier der LINK .